Zuhause im Columbiabad

Achmed und seine Freunde sind schon ganz aufgeregt.
Achmed und seine Freunde sind schon ganz aufgeregt. © Alexander Völkert

Alles entspannt bei Bademeister Sven: Es gab fast keinen Ärger im Sommerbad an diesem heißen Tag im August. Dafür: Jede Menge freiwillige Helfer. Zehn nach Sieben am Schwimmmeisterturm. Ein Dutzend Kinder, fünf bis acht Jahre alt, wartet auf Bademeister Sven.

Endlich ist er da: Die Kids bewaffnen sich mit Einweghandschuhen, Sven drückt ihnen kleine Plastiktüten in die Hand, teilt die Reviere ein und schon düsen sie los über die Wiesen des Columbiabads. Akribisch genau suchen die Kids nach Müll, schnell die Tüte vollkriegen! Die wird dann in die großen Mülleimer gelehrt, fertig. Zeit für die Belohnung: eine Freikarte.

Erschienen auf neukoellner.net am 30.08.2015. Den kompletten Artikel auf neukoellner.net: http://www.neukoellner.net/alltag-anarchie/zuhause-im-columbiabad/

Netzwerk Großbeerenstraße hilft

Naser und Dennis mit Sozialarbeiter Oliver Weigt in der Fahrradwerkstatt im Jugendclub "House of Fun". <br>© Alexander Völkert
Naser und Dennis mit Sozialarbeiter Oliver Weigt in der Fahrradwerkstatt im Jugendclub „House of Fun“.
© Alexander Völkert

In wenigen Wochen wird Naser (16) dieses Rennrad stolz sein Eigen nennen und damit durch die Straßen Berlins fahren können. Es ist noch nicht mal ein Jahr her, da lebte er noch in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans. Er und Dennis (17) arbeiten seit mehr als drei Monaten zusammen in einem Tandem-Team.

Erschienen in der Berliner Woche 3/2015. Der vollständige Artikel als PDF: tandem-projekt

Fotoaktion „90 Jahre – 90 Gesichter“

Barbara Braun mit ihrer Tocher Emilia beim Foto-Shooting "90 Tage - 90 Gesichter"<br> in der Komödie am Kurfürstendamm. <br /> © Alexander Völkert
Barbara Braun mit ihrer Tocher Emilia beim Foto-Shooting „90 Tage – 90 Gesichter“
in der Komödie am Kurfürstendamm.
© Alexander Völkert

Charlottenburg. Am 3. November wird eine alte Bekannte am Ku‘damm 90 Jahre alt – die Komödie. Dafür werden 90 Gesichter porträtiert. Alle haben etwas gemeinsam: Sie kennen das Haus schon lange und fühlen sich ihm verbunden – so auch die Fotografin Barbara Braun.

Erschienen in der Berliner Woche, Ausgaben Charlottenburg und Wilmersdorf 31/2014. Der vollständige Artikel als PDF: Zum Fototermin bitte

Sicherheitskontrolle schon am Eingang

Eigentlich Verboten aber ausnahmsweise dürfen sie: Bilal und Wael springen zusammen vom 5-Meter-Turm im Columbiabad .<br />  © Alexander Völkert
Eigentlich Verboten aber ausnahmsweise dürfen sie: Bilal und Wael springen zusammen vom 5-Meter-Turm im Columbiabad .
© Alexander Völkert

Es ist ein ruhiger und friedlicher Vormittag im Columbiabad an einem Wochentag im Juli. Und wer hätte es gedacht. In Deutschlands bekanntestem Freibad geht es an mehr als 100 von 120 Tagen der Saison so zu.

Erschienen in der Berliner Woche, Ausgabe Neukölln-Nord 31/2014. Der vollständige Artikel als PDF: Sicherheitsdienst gegen Stressmacher